Schließen

Pflegewohngruppe „Am Mühlbach“ in Umkirch

Alltagsbegleitung in selbstverantworteten Pflegewohngruppen

Praxisbeispiel: Lucia Eitenbichler

Umkirch

Ein gelingender (All)tag

Die selbstverantwortete Pflegewohngruppe befindet sich in Umkirch, einer Gemeinde mit knapp 6000 Einwohnern im Landkreis Breisgau- Hochschwarzwald, nur ca. 8 km von Freiburg entfernt. Das Gebäude liegt zentral im Ort in Fußnähe zur Bäckerei, Metzgerei und Apotheke, direkt benachbart zum Mühlbach und den Grünanlagen. Das Haus am Mühlbach wurde behindertengerecht umgebaut und beherbergt neben der Pflegewohngruppe die Tagespflege der Sozialstation Bötzingen sowie den Pflegestützpunkt und 2 kleinere, von Diakonie und Caritas betreute Wohngemeinschaften.

Ziel der selbstverantworteten Pflegewohngruppe ist es, dass Menschen, die in Umkirch oder der Region Freiburg verwurzelt sind, hier in ihrer gewohnten und gewählten Heimat bleiben können, auch wenn sie an einer Demenz erkranken oder pflegebedürftig werden. Es soll ein möglichst normaler Alltag gelebt werden. Wie in einer Großfamilie soll jeder der Bewohner mitbestimmen können zB. was es zum Essen gibt oder welcher Kuchen gebacken wird.

Nicht eine Großküche liefert das Essen, sondern das Essen mit all den damit verbundenen Handgriffen, Düften und Küchengeräuschen wird vor Ort erlebt und erfahren. Die Bewohner werden in die alltäglichen Haushaltstätigkeiten eingebunden, entsprechend ihrer Fähigkeiten und Möglichkeiten. Dazu soll zum Beispiel auch der gewohnte Gang in die Kirche, zum Bäcker oder zum Markt gehören. Auch für Menschen, die ihren Alltag nicht mehr selbst bestimmen können, soll ein hohes Maß an normaler Häuslichkeit in gewohnter Umgebung möglich sein.

Die selbstverantwortete Pflegewohngruppe steht Menschen mit unterschiedlichen Pflegegraden mit oder ohne Demenz offen. Durch Alltagsbegleiter wird eine 24 Stunden Betreuung gewährleistet, welche durch stundenweise hinzukommende Pflegefachkräfte unterstützt werden.

Selbstverantwortet bedeutet: die Wohngruppe ist keiner Institution zugehörig. Das heißt die Bewohner selbst bzw. ihre Angehörigen und gesetzlichen Vertreter sind aktiv an der Gestaltung des Zusammenlebens beteiligt und haben volles Mitbestimmungsrecht, dementsprechend auch Pflichten. Der Pflegedienst und der Alltagsbegleiterdienst werden von den Bewohnern bzw. ihren gesetzlichen Vertretern gewählt.

Getragen wird die Wohngruppe durch die aktive Mitarbeit und das Engagement der jeweiligen Angehörigen, welche sich je nach persönlichen Fähigkeiten engagieren. Die Bewohner, bzw. ihre gesetzlichen Vertreter bilden ein Bewohnergremium welches die Details des Zusammenlebens regelt, in enger Zusammenarbeit und Absprache mit den Alltagsbegleitern und den Pflegefachkräften. Ehrenamtliche werden mit eingebunden.


Dieses Video wird eingebettet von Youtube abgespielt.
Mit dem Aufruf des Videos erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Daten ggf. an YouTube übermittelt werden. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google


Ansprechpartner*innen

Prozessbegleitung zum Thema „Alt werden in vertrauter Umgebung“:

 

SPES-Zukunftsmodelle e. V.
Ingrid Engelhart
Tel. 0761 5144-244
info@spes.de

Für allgemeine Informationen über die Wohngruppe in Umkirch und ihre Strukturen wenden Sie sich bitte an den Verein:

verein@pflegewohngruppe-umkirch.de